Motivbild der Seite
Motivbild der Seite

Was versteht man unter Blended Learning?

Man spricht von Blended Learning (integriertes Lernen), wenn die Vorteile von Präsenzveranstaltungen mit denen von virtueller Lehre verknüpft werden. Beide Lernformen werden durch einen gemeinsamen Lehrplan (Curriculum) verbunden. Blended Learning wird vor allem dort eingesetzt, wo neben reiner Wissensvermittlung auch der persönliche Austausch bzw die praktische Umsetzung trainiert werden sollen.

Artikelempfehlungen zu diesem Thema:

Leseempfehlung zum E-Learning

Leseempfehlung - bietet eine themenweise Zusammenfassung, und damit einen schnellen Überblick, über veröffentlichte Artikel.

Artikelliste - bietet eine, nach Erscheinungsdatum gegliederte, Aufstellung aller in dieser Kategorie veröffentlichten Artikel.

Eine neue Art des Lernens

Die COVID-Krise hat gezeigt, wie schnell es gehen kann, dass bisher gewohnte Seminare nicht mehr angeboten werden können, und das wird auch noch länger so sein. Steuerberater müssen sich da etwas Neues einfallen lassen.

Disruption? Ja, aber richtig !

Ein Schlagwort, das oft verwendet, aber auch sehr oft falsch verstanden wird und was noch schlechter ist, von Menschen verwendet wird, die nicht wirklich etwas darüber gelesen haben.

Begriffe von A-Z

Das Lexikon bietet die Möglichkeit über Begriffsdefinitionen einer Erstinformation zu erhalten und zu einzelnen wtwiki-Artikeln zu gelangen.

Literatur zum fortgeschrittenen Wandel

Die Literatur zum Thema des Wandels ist sehr umfangreich und wird unter verschiedensten Titeln veröffentlicht. Bei den angeführten Quellen handelt es sich um eine beispielhafte Aufzählung verschiedenster Bücher, Fachartikel und anderer Beiträge, welche zeigen, dass das die Thematik des Wandels bereits sehr umfassend abgebildet wird.

Personalmanagement einer Steuerberatungskanzlei

Steuerberater können ihren Beruf, in der Mehrzahl der Fälle, nicht ohne Mitarbeiter ausüben, weil es abrechnungstechnische Dienstleistungen gibt, die von ihnen ausgeführt werden. Wenn Mitarbeiter ihre Tätigkeit ausüben entsteht nicht nur ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen der Kanzlei und dem Klienten, sondern vor allem zwischen den Mitarbeitern und den Klienten.

Begriffe im fortgeschrittenen Wandel

Die Problematik in Wissensbereichen ist oft darin gelegen, dass unterschiedliche Bezeichnungen für ein und dasselbe verwendet werden. Das gemeinsame Verständnis von Begriffen ist eine Voraussetzung für die Wissensarbeit. Das zeigt sich schon bei der Definition der Digitalisierung, die sehr unterschiedlich interpretiert wird, woraus sich Fehlbeurteilungen ergeben.