Motivbild der Seite
Motivbild der Seite

Was ist ein Kredit?

"Der Kreditbegriff ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl wirtschaftlicher Fallgestaltungen, bei denen der Schuldner von der Verpflichtung befreit ist, seine Leistung sofort zu erbringen. Deshalb darf der Kreditbegriff nicht auf den Bankkredit verengt werden, weil auch in vielen anderen Alltagssituationen bereits Kreditgewährung vorliegt, auch wenn dies von den Beteiligten oft nicht wahrgenommen wird. Jede Vorleistung bei gegenseitigen Verträgen ist ein Kredit, weil jemand im Vertrauen darauf vorleistet, dass die Gegenseite ihrerseits ihre vertraglichen Verpflichtungen erbringen kann und will. Das konstituierende Merkmal eines Kredits ist die Zeitdifferenz, die zwischen dem Zeitpunkt der Leistung und dem Zeitpunkt der Gegenleistung auftritt." Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kredit, 16.05.2020.

Artikelempfehlungen zu diesem Thema:

Literatur zum fortgeschrittenen Wandel

Die Literatur zum Thema des Wandels ist sehr umfangreich und wird unter verschiedensten Titeln veröffentlicht. Bei den angeführten Quellen handelt es sich um eine beispielhafte Aufzählung verschiedenster Bücher, Fachartikel und anderer Beiträge, welche zeigen, dass das die Thematik des Wandels bereits sehr umfassend abgebildet wird.

Fixkostenzuschuss Phase II

Mit der zweiten Phase des Fixkostenzuschusses wurde die Dauer der Periode für die der Zuschuss beantragt werden kann verdoppelt. Die Voraussetzungen für die Förderung wurden nach unten gedreht und parallel dazu der Umfang des Zuschusses erhöht.

Begriffe von A-Z

Das Lexikon bietet die Möglichkeit über Begriffsdefinitionen einer Erstinformation zu erhalten und zu einzelnen wtwiki-Artikeln zu gelangen.

Steuerberatung neu

Wenn Sie bei uns Klient werden wollen prüfen wir zuerst, ob wir gut zusammenpassen. Dazu müssen Sie uns in erster Linie sagen, was Sie von uns erwarten, dann können wir prüfen, ob wir Ihren Erwartungen entsprechen können.

Unternehmensfinanzierung in wenigen Schritten

Die Unternehmensfinanzierung ist eine der wichtigsten Aspekte der Unternehmensführung. Fehler in der Unternehmensfinanzierung können Unternehmen in höchstem Maße gefährden. Die ständige Sicherung der Liquidität ist neben dem Streben nach Gewinn das wichtigste Unternehmensziel.
Die betrieblichen Prozesse der Leistungserstellung und der Leistungsverwertung können nur ablaufen, wenn entsprechende Geldmittel zur Verfügung gestellt werden. Die Frage nach der richtigen Finanzierung betrifft die Planung des Kapitalbedarfs, die Kapitalaufbringung bis zur Liquiditätssicherung.

Die Kapitalwertmethode (als klassisches dynamisches Investitionsrechnungsverfahren)

Die Kapitalwertmethode ist die klassische Methode der Investitionsrechnungsverfahren, bei welcher alle investitionsbedingten Zahlungen auf den Investitionszeitpunkt diskontiert und aufsummiert werden.
Der Investor entscheidet sich für jene Investition, die den höchsten positiven Kapitalwert aufweist. Der Kapitalwert K0 einer Investition im Zeitpunkt t0 ist die Summe aller Barwerte der durch die Investition ausgelösten Ein- und Auszahlungen.

Haben wir da vielleicht etwas übersehen?

Viele Unternehmer, aber auch wir Steuerberater, müssen zur Kenntnis nehmen, dass nicht das Corona-Virus für die Krise verantwortlich ist, sondern dass wir es selbst sind, weil wir auf Kredit leben, und das bisher gar nicht bemerkt haben.

Unternehmensgründung in wenigen Schritten

Die Unternehmensgründung ist ein komplexer Vorgang, der sich aber sehr gut strukturieren lässt. In diesem Artikel werden die einzelnen Schritte der Unternehmensgründung kurz erläutert und können von den Benutzern als todo-Liste genutzt werden.

Es ist mit der heutigen Informationstechnologie sehr einfach, ein Unternehmen (quasi Online) zu gründen. Dabei darf aber nicht übersehen werden, dass gewisse Überlegungen trotzdem angestellt werden müssen. Unternehmer laufen Gefahr, durch die einfache Art der Unternehmensgründung, wichtige Fragen und kritische Überlegungen nicht im erforderlichen Ausmaß anzustellen.

Anforderung von Unterlagen zur Erstellung eines Jahresabschlusses

Damit die Erstellung eines Jahresabschlusses zügig erfolgen kann ist es notwendig, dass alle dazu benötigten Unterlagen vorliegen. Für die Erstellung des Jahresabschlusses wird daher um nachfolgende Unterlagen (bereits in Kopie) gebeten. Es gelten die Allgemeinen Auftragsbedingungen der Kammer der Wirtschaftstreuhänder in der jeweils gültigen Fassung.

Kommunikation zwischen Bank und Steuerberater

Steuerberater unterstützen ihre Klienten in ihrer umfassenden Beratungsleistung (neben der steuerlichen Beratung) auch in Finanzierungsfragen. Dieser Artikel bezieht sich auf diese Beratungsleistung aus Sicht einer Bank.
Jeder, der jemanden Geld borgt, muss sich vorher Gedanken darüber wie hoch das Risiko ist, dass er dieses Geld (inklusive der Zinsen) wieder zurückbekommt. Diese Unsicherheit des Kreditgebers gilt es zu reduzieren bzw auszuschalten, und dabei können Steuerberater ihre Klienten bestens unterstützen.

Kontendurchsicht Bilanz

Für jedes zu bearbeitende Konto ist dieses auszudrucken, und mit den dazugehörigen Unterlagen in den Arbeitsunterlagen zum Jahresabschluss abzulegen. Diese Ablage erfolgt mit aufsteigender Kontonummer (Konten der 0er-Klasse unten, Konten der 9er-Klasse oben).

Erstellung des Jahresabschlusses

Im Zuge der klientenindividuellen Kontendurchsicht ist besonders darauf zu achten, dass diese auch entsprechend dokumentiert wird. Künftig wird es immer mehr erforderlich werden, dass man seine Leistungen gegenüber Klienten oder anderen …
Bei der Erstellung von Jahresabschlüssen findet ein ständiger Informationsaustausch der Bilanzierungsabteilung mit dem Sekretariat, mit der Buchhaltungsabteilung, mit der Lohnverrechnungsabteilung und mit den Klienten selbst statt.
Die Vermögensgegenstände und Schulden des zu bilanzierenden Unternehmens werden sowohl auf ihren materiellen Bestand (Vollständigkeit und Bewertung) als auch auf ihren formalen Ausweis (richtige Zuordnung) hin geprüft. Änderungen bei den Vermögensgegenständen und Schulden, aber auch bei den Aufwendungen und Erträgen, werden durch die vorzunehmenden Um- und Nachbuchungen ersichtlich.
Die Erstellung von Jahresabschlüssen baut auf den Inhalten der monatlichen Buchhaltungen auf, weshalb die Anzahl der Um- und Nachbuchungen durchaus Rückschlüsse auf die Qualität der geführten Buchhaltung ziehen lässt. Bei einer qualitativ hochwertigen Buchhaltung wird die Anzahl der Um- und Nachbuchungen eher gering sein.

Businessplan

Der Businessplan ist mehr als nur ein einmaliger Plan. Die Erstellung eines gut durchdachten Businessplans ist eine wesentliche Voraussetzung für eine gelungene Unternehmensgründung. Der Businessplan ist auch gleichzeitig der Garant für ein gutes und sicheres Auftreten als Jungunternehmer.

Problemfelder bei Unternehmensübergaben

Im Rahmen unserer ständigen interdisziplinären Zusammenarbeit – insbesondere mit Steuerberatern und Unternehmensberatern – wirken wir auch als "Legal Partner" an Managementcenter Nord beratend mit. Im Rahmen unseres laufenden Erfahrungsaustausches konnten wir eine aktuelle Studie, die Sie kostenfrei unter www.unternehmensnachfolge-kmu.at abrufen können, mitbetreuen.