Informationseingang per Gespräch

Problem der fehlenden Dokumentation Die größte Problematik beim Informationseingang per Gespräch ist darin gelegen, dass die einlangende Information nicht dokumentiert ist. Interpretation der Information Letztendlich handelt es sich um Daten, welche zur Verfügung gestellt werden, die beim Empfänger, je nach seinem Erfahrungshintergrund, zu Informationen werden können. Dabei kann es ganz unterschiedlich sein, wie eine solche Information von verschiedenen Personen interpretiert wird. Wenn es keine unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten gibt, braucht man diesbezüglich auch nichts mehr tun. Wenn die Interpretation allerdings mehrere Möglichkeiten zulässt, ist es wichtig festzuhalten, wie man die Eingangsinformation verstanden hat. Diesbezüglich empfiehlt sich eine Mitteilung an den Überbringer der Information, wie diese eingeordnet und verstanden wurde, und welche Aktivitäten in der Folge gesetzt werden. Dokumentation der Interpretation Die Dokumentation …

Weiterlesen mit einem BASIC-Abonnement

Dieser Artikel sowie alle zugehörigen Arbeits- und Lernunterlagen stehen nur mit einem BASIC-Abonnement zur Verfügung.

Jetzt einloggen oder einen kostenlosen FREE-Zugang erwerben

Autor

Artikel verfasst von Wolfgang Steinmaurer