STATUS QUO im fortschrittlichen Wandel

Status quoSteuerberatungskanzleien sind wohl unterschiedlich in ihren individuellen Ausprägungen. Nichts desto trotz funktionieren sie aber sehr ähnlich; das gilt es für die eigene Kanzlei zu nutzen!

Adobe Stock (c) David Carillet

 

Musterkanzlei

Wenn man sich mit dem Wandel beschäftigt stellt sich schnell die Frage, wie man anfangen soll. Trotz ihrer Individualität weisen Steuerberatungskanzleien Gemeinsamkeiten auf, weshalb eine Musterkanzlei "ins Leben gerufen" wird. Durch die Bezugnahme auf diese Musterkanzlei können Informationen leichter verstanden werden, um dadurch letztendlich Wissen bei den Benutzern entstehen zu lassen. 

  

Prozesse der Musterkanzlei

Steuerberater müssen, bevor sie den Wandel in Angriff nehmen, erst einmal nachdenken und die Kanzleiprozesse analysieren. Nachstehend wird auf verschiedene Prozesse der Musterkanzlei eingegangen. Dabei hat es sich sehr bewährt, die Prozesse nicht in einem Vorgang, sondern laufend bei deren Anfallen festzuhalten. Man braucht zwar länger dafür (aber in Summe auch nicht mehr Zeit), aber die Auffindungsquote ist viel besser.

Aufbauorganisation

Die Aufbauorganisation eines Unternehmens betrifft die Zusammenfassung von Teilaufgaben und ihre Ausführung durch Personen, den Einsatz von Sachmitteln und die Verbindung einzelner Stellen im Unternehmen. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung der AUFBAUORGANISATION

Ablauforganisation

Unter Ablauforganisation versteht man die sachliche, zeitliche, räumliche und personelle Abstimmung und Zuordnung der zur Leistungserstellung notwendigen Teilaufgaben. In der Ablauforganisation kommt es ganz wesentlich auf die Bereitstellung von Informationen an, mit denen die entsprechenden Aufgaben erfüllt werden können. Verwaltungsaufgaben können nicht wirklich zentral erledigt werden, sie fallen in allen Bereichen einer Steuerberatungskanzlei an. Dabei kommt der Dokumentation, der Kontrolle, der Koordination und der Disposition eine besondere Bedeutung zu. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung der ABLAUFORGANISATION

Personalbereich

Der Einsatz des Personals in einer Steuerberatungskanzlei ist "die wesentliche Ressource". Sie ist wertvoll und knapp, weshalb ihr Einsatz einer ganz besonderen Aufmerksamkeit bedarf. Mitarbeiter können nur dann hochqualitative Leistungen erbringen, wenn sie auch die dafür notwendigen Informationen zur Verfügung gestellt bekommen. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung im PERSONALBEREICH

Datenverarbeitung

Der EDV kommt als Werkzeug der Mitarbeiter eine ganz wesentliche Bedeutung zu, denn sie ist es, die uns ermöglicht viele der Arbeiten automatisch erledigen zu können. Aus Sicht der Hardware benötigen Mitarbeiter  entsprechende Arbeitsmittel, welche ihnen eine rasche Abwicklung ihrer Tätigkeiten ermöglichen. Aus Sicht der Software benötigen Mitarbeiter Programme, welche gut auf die Arbeitsverrichtung abgestimmt sind. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung der EDV

Sekretariat

Den Mitarbeitern im Sekretariat kommt im Zuge der Digitalisierung eine ganz wesentliche Bedeutung zu, weil sie mit ihrer unterstützenden Tätigkeit für die eigentliche Leistungserstellung ganz wesentliche Vorsteuerungseffekte bewirken. Das Sekretariat bildet quasi eine Drehscheibe für alle Informationen die in die Kanzlei einlangen aber auch die Kanzlei verlassen. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung im SEKRETARIAT

Personalverrechnung

Gerade die Informationen für die Personalverrechnung sind besonders dazu geeignet, online zur Verfügung gestellt zu werden, dies betrifft sowohl den Eingang, die Verarbeitung als auch den Ausgang von Informationen. Außerdem gibt es viele Schnittstellen zur Kanzleiverwaltung, zur Buchhaltung und Bilanzierung, aber auch zur betriebswirtschaftlichen Beratung. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung der PERSONALVERRECHNUNG

Buchhaltung

Der Buchhaltung kommt in einer Steuerberatungskanzlei insofern eine ganz wesentliche Bedeutung zu, weil sie die Grundlagen für die Jahresabschlusserstellung bildet. Der standardisierte Prozess der Buchführung ist besonders dazu geeignet, diesen weitestgehend zu automatisieren. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung der BUCHHALTUNG

Jahresabschluss

Bei der Jahresabschlusserstellung handelt es sich um eine der Haupttätigkeiten die von Mitarbeitern in einer Steuerbratungskanzlei ausgeübt werden. Dabei kommt es zu einem ständigen Informationsaustausch zwischen der Buchhaltung, der Lohnverrechnung und den Klienten. Außerdem ist die steuerliche Beurteilung wirtschaftlicher Sachverhalte notwendig. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung des JAHRESABSCHLUSSES

Steuerberatung

Im Rahmen der Steuerberatung kommt der Steuerdeklarationsberatung, der Steuerdurchsetzungsberatung und der Steuergestaltungsberatung eine besondere Bedeutung zu. Im Zuge der steuerlichen Beratung wird immer wieder auf Informationen aus allen anderen Bereichen (Sekretariat, Personalverrechnung, Buchhaltung, Jahresabschlusserstellung) zugegriffen. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung der STEUERBERATUNG

Betriebswirtschaft

Im Rahmen der betriebswirtschaftlichen Beratung kommt der Jahresabschlussanlyse und der Planungsrechnung eine ganz besondere Bedeutung zu. Gerade die Digitalisierung ist besonders geeignet, diesbezüglich neue Dienstleistungen entwickeln zu können. In diesem Bereich haben Steuerberater die Möglichkeit in Themenbereiche einzudringen, welche bisher noch nicht wirklich ausgenutzt worden sind. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung der BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHEN BERATUNG

Klienteninformation

Klienteninformationen werden entweder in Papierform oder in elektronischer Form (zB als pdf) zur Verfügung gestellt. Künftig wird es notwendig sein, Klienteninformationen besonders klientenfreundlich zu gestalten. Klienten sollen schnell und leicht verständlich informiert werden, sie sollen auch die Möglichkeit haben, auf die Informationen dann und dort zuzugreifen, wie sie es wollen. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Digitalisierung der KLIENTENINFORMATION

Neue Dienstleistungen

Die Digitalisierung ist nicht nur eine Notwendigkeit für Steuerberatungskanzleien, sie bietet auch die Möglichkeit neue Dienstleistungen zu entwickeln. Gerade im Hinblick auf neue Prozesse besteht die Möglichkeit, den Klienten einen Zusatznutzen zu bieten. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, NEUE DIENSTLEISTUNGEN durch Digitalisierung

Seminare

Das Thema der Digitalisierung läßt sich nicht nur durch Lesen oder die praktische Umsetzung in den Griff kriegen. Es ist von wesentlicher Bedeutung, dass den "Umsetzern" auch entsprechende Plattformen für die Abklärung einzelner Fragen und für den Austausch unter Gleichgesinnten geboten werden. Zielgerichtete Seminare sollen dabei unterstützen. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Seminare zum Thema Digitalisierung

Diskussionsforum

Das Diskussionsforum bietet den wtwiki-Benutzern die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig an einem Informationsaustausch teilzunehmen und von anderen zu Lernen. Siehe dazu: Wolfgang Steinmaurer, Diskussionsforum zur Digitalisierung

 

Gemeinsame Aktivitäten

Kehraus

Dieser Beitrag erscheint am 15.01.2020. Siehe dazu: Kanzleien von überflüssigem Ballast befreien