Erfassen der Belege

Einsammeln Belege in Papierform Übermittlung der Belege per Post und Weiterleitung vom Sekretariat an die Buchhaltung. Es ist zu prüfen, inwieweit es sinnvoll ist, analoge Belege (durch Einscannen) in digitale Belege umzuwandeln. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Beleg nicht nur als Bild festgehalten wird, sondern auch einzelne Inhalte (Belegdatum, Belegart, Belegnummer, Belegbetrag ...) zur Verarbeitung zur Verfügung stehen. Digitale Belege Übermittlung der Belege an den Office-Bereich der Kanzlei und Weiterleitung vom Sekretariat an die Buchhaltung. Übermittlung der Belege direkt an den Mitarbeiter in der Buchhaltung. Automatische Belege Der Vorteil von automatischen Belegen ist darin gelegen, dass diese keiner vorherigen Bearbeitung bedürfen. Übermittlung der Bankauszugsdaten. Übermittlung der Lohnverrechnungsdaten. Übermittlung des Finanzamtkontos. Prüfen Formerfordernisse Bei der Prüfung der Belege werden dieseDie Belege sind …

Weiterlesen mit einem BASIC-Abonnement

Dieser Artikel sowie alle zugehörigen Arbeits- und Lernunterlagen stehen nur mit einem BASIC-Abonnement zur Verfügung.

Jetzt einloggen oder einen kostenlosen FREE-Zugang erwerben

Autor

Artikel verfasst von Wolfgang Steinmaurer