Umsatzsteuer

Elektronische Rechnung (ab 1.1.2013)

Ab 1.1.2013 sind elektronische Rechnungen den Papierrechnungen gleichgestellt, indem die Regeln für die elektronische Rechnungslegung grundlegend geändert und vereinfacht wurden. Die (freiwillige) elektronische Rechnungslegung ist bereits jetzt üblich und wird künftig stark steigen.

Mini-One-Stop-Shop (MOSS)

Ab dem 1.1.2015 werden alle Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen und elektronisch erbrachten Dienstleistungen an Nichtsteuerpflichtige in dem Mitgliedstaat besteuert, in dem der Dienstleistungsempfänger ansässig ist, seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unabhängig davon, wo der Steuerpflichtige ansässig ist, der diese Leistungen erbringt.

Normalwertregelung

Hintergrund für die Einführung der Normalwertregelung war der Grund, dass es durch ein bewusstes Senken oder Erhöhen des Entgelts möglich ist, Steuervorteile zu erzielen. Mit dieser wtwiki-Seite wird ein systematischer Lösungsansatz verfolgt, der es den Benutzern ermöglicht, Fragen zur Normalwertregelung Schritt für Schritt zu lösen.

Reihengeschäft

  Die umsatzsteuerliche Behandlung von Reihengeschäften ist nicht immer leicht zu bewerkstelligen. Dieser Artikel stellt einen lösungsorientierten Ansatz zur Verfügung, mit welchem den Mitarbeitern in Steuerberatungskanzleien eine Entscheidungshilfe geboten wird.