Grundelemente einer gut funktionierenden Geschichte

"Die Geschichte beginnt mit einem Anfang, durchläuft einen Prozess und endet nach dem Mittelteil mit einem konfliktauflösenden Schluss. Der Spannungsbogen hilft, die Aufmerksamkeit, das Interesse und die Erwartung des Publikums aufrecht zu erhalten. Aber vor allem braucht die Geschicht einen Rahmen, damit die Leser wissen, wo die Erzählung stattfindet, wann sie erstellt wird und wer darin vorkommt".[1] Jede Geschichte braucht eine Ausgangssituation und eine in ihr agierende Hauptfigur, mit welcher sich die Leser identifizieren können. Die Geschichte muss die Leser auf eine spannende Reise mitnehmen, in welcher sie sich wiederfinden können. Ein zusätzlicher Effekt einer Geschichte ist darin gelegen, dass sich die Leser den Inhalt viel besser merken können, weil ihnen mit der Geschichte viele unterschiedliche Anknüpfungspunkte geboten werden. Ausgangssituation Die Mitarbeiter in der Kanzlei haben einendirekten Klientenkontakt und üben ihre Tätigkeit …

Weiterlesen mit einem PREMIUM-Abonnement

Dieser Artikel sowie alle zugehörigen Arbeits- und Lernunterlagen stehen nur mit einem PREMIUM-Abonnement zur Verfügung.

Jetzt einloggen oder einen kostenlosen FREE-Zugang erwerben

Autor

Artikel verfasst von Wolfgang Steinmaurer