Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten

Rubriken

08. Februar 2018 | Rubrik: wtwiki-Neuigkeiten

Eingang Dr. HaschAm 12.10.2017 hat der Nationalrat die Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten beschlossen, wobei wesentliche Änderungen bereits mit 01.07.2018 in Kraft treten werden.

 

Dadurch kommt es insbesondere zu Änderungen der Bestimmungen zur Entgeltfortzahlung sowie jener zur Beendigung von Dienstverhältnissen. Die Änderungen werden erhebliche Auswirkungen auf die Praxis haben, da insbesondere das bisherige System der Entgeltfortzahlung für Angestellte neu geregelt wird.

 

Fazit

  • Durch den Nationalratsbeschluss zur Gleichstellung der Rechte von Arbeitern und Angestellten wird eine Vereinheitlichung insofern geschaffen, als insbesondere die Kündigungsschutzbestimmungen von Arbeitern und Angestellten und auch die Bestimmungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und im Fall von sonstigen Dienstverhinderungsgründen angeglichen werden.
  • Die wesentlichsten Änderungen liegen darin, dass die Kündigungsfristen für Arbeiter maßgeblich erhöht werden und für Angestellte in Hinkunft das Entgeltfortzahlungssystem, welches bisher bereits bei Arbeitern zur Anwendung gelangt, maßgeblich ist.

 

Die Themen

  • Entgeltfortzahlung im Krankenstand
    • Entgeltfortzahlungsanspruch von 8 Wochen für Arbeiter
    • Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
    • Entgeltfortzahlungsanspruch von 8 Wochen für Angestellte
    • Entfall des Systems "Grundanspruch/Folgeanspruch"
    • Ansprüche der Arbeiter nach derzeitiger Rechtslage
    • Ansprüche der Arbeiter und Angestellten ab dem 1.7.2018
    • Wiederholte Arbeitsverhinderungen werden zusammengerechnet
    • Entgeltfortzahlungsanspruch bei Arbeitsunfall oder Berufskrankheit
  • Beendigung des Dienstverhältnisses
  • Sonstige wichtige Verhinderungsgründe

 

SmileyDurch Anklicken des nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zum Artikel

Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten

(Bildquelle: (c) hasch&partner)

Zurück zur Übersicht